04 August, 2021

Impfpflicht durch die Hintertür? – So ein Schwachsinn!!

Es kommt, wie es kommen musste: Die Impfbereitschaft ist in der Bevölkerung nicht hoch genug, wir werden die Herdenimmunität erwartungsgemäß verfehlen. Erwartungsgemäß, weil Andersdenkende und Andersentscheidende in einer liberalen Gesellschaft normal, also erwartbar sind. Trotzdem hat die Gemeinschaft („das Volk“) das Recht bestmöglich vor den Konsequenzen – einer erhöhten Infektions- und damit Mutationsgefahr – geschützt zu sein.

Also werden in diesen Tagen die drei großen G’s fürs öffentliche Leben ab Herbst diskutiert. Teilnahme am öffentlichen Leben soll nur noch für Menschen möglich sein, die eins der drei G’s erfüllen: geimpft – genesen – getestet. Außerdem sieht die Gemeinschaft dann auch irgendwann nicht mehr ein, die Kosten für die kostspieligen Tests zu übernehmen, wo es doch kostenlos die Impfung gibt. Wer also ohne medizinischen Grund von seinem Recht Gebrauch macht, die Impfung abzulehnen, der soll ab Mitte Oktober den Test selbst bezahlen.

Und nun muss ich von – an sich respektablen – Politikern, insbesondere der FDP (die andere Partei, die so tönt, ist nicht respektabel!), hören, dies sei eine Impfpflicht durch die Hintertür.

Ihr Schwätzer!!!

Von Installateuren und Elektrikern…

Sehr geehrter Herr Dr. Gassen! Ich gebe zu, ich bin ein absoluter Laie und völlig unbegabt, wenn es um Reparaturen in meiner Wohnung geht....